Invasion – Sie sind hier!

Science Fiction. Aus keinem besonderen Grund (oder doch, ich will natürlich ein bis mehrere Videos machen) befasse ich mich gerade mit SF. So ein bisschen ist das Thema irgendwie immer an mir vorbeigerauscht, obwohl ich natürlich viele viele Filme gesehen und in SL auch ein paar Lesungen besucht habe.
Ich nutze häufig und gerne die Stadtbücherei und da mir doch eine Menge Hintergrundwissen zur Science Fiction fehlt, habe ich dort einmal nachgefragt und mir wurde ein Buch von Brian Aldiss empfohlen, Der Milliarden Jahre Traum. In diesem Buch wird die Geschichte der Science Fiction beschrieben und interessanterweise gilt Mary Shelley mit ihrem Roman Frankenstein oder der moderne Prometheus als, sozusagen, Begründerin der Science Fiction. Bestimmt wußten das schon alle, nur ich nicht. Boris Karloff als das Monster kenne ich natürlich schon, wobei, mir gefällt der zweite Teil Frankensteins Braut besser.

Überhaupt gefallen mir die alten B-Movies besser, vor allem die in schwarzweiß, als all die Neuverfilmungen. Letztens lief Der Tag an dem die Erde stillstand mit Keanu Reeves im ZDF. Viel Blablubb und Gedönz, ein paar ganz gute Spezialeffekte, aber total langweilig. Laaaaaaaaaaangweilig. Und blöd! Und doof! Und das Gegurgel da, soll einer der berühmtesten Sätze aller Zeiten sein? NÖ!
Das Original aus dem Jahr 1951 ist um Längen besser. Um Längen! Schon alleine das Raumschiff.

Naja, einer meiner Lieblingsfilme ist, lach nicht, Fliegende Untertassen greifen an. Ich finde den Klasse! Wie die Untertassen erstmal alles wegsemmeln, und das im Jahr 1956. Und auch die Sache mit dem Tonband ist super. Für damalige Verhältnisse. Und natürlich, bei all diesen Filmen die deutsche Synchronisation. Da kommt immer irgendwas aus dem „Weltenraum“. Aber auch die wirklich gruseligen Filme wie „Die Dämonischen“ oder der englische Film „Blumen des Scheckens“ stehen bei mir ganz oben auf der Liste.

Die Liste würde endlos werden, zum Beispiel mit dem guten alten Flash Gordon aus den Dreißigern, wo man bei jedem Raumschiffleinchen die Fäden sieht an dem die hängen. Ich liebe diese Filme!

Einige wirklich gute Filme neueren Datums (ja doch, relativ neueren Datums) sind zB die absolut genialen Filme Darkstar, Sie leben und Die Klapperschlange von John Carpenter. Mars Attacks! von Tim Burton oder auch die erste Hälfte von Unheimliche Begegnung der dritten Art, dann noch Mission to Mars… Ich sag ja, endlos…

They are here

Das Feld der Science Fiction ist riesig. Also beackere ich das jetzt auch mal ein wenig:) Mit diesem:

Und diesem:

Wobei anzumerken ist, dass yt erstmal einen Copyfraud Versuch wegen der Musik Mars, der Kriegsbringer im Original Mars, the Bringer of War von Gustav Holst gestartet hat. Dabei ist die Musik sowas von Gemeinfrei und die von mir benutzte Version der US Air Force Band ebenfalls.
Diese Umkehrung der Beweislast geht mir gehörig auf den Keks, und ich habe denen das Passende dazu geschrieben.

Als nächstes versuche ich mal Die Reise von der Erde zum grünen Käse zu machen oder zum Mittelpunkt der Erde oder Frankenstein in SL oder 20.000 Meilen unter dem Meer und die Invasion oder den Riesenaffen oder…SL ist wie Science Fiction, nää, SL ist Science Fiction!

Klaatu barrada nikto!

P.S. Schreib mal im Firefoxbrowser about:robots

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Science Fiction, Video abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Invasion – Sie sind hier!

  1. Maddy Gynoid schreibt:

    Apropos Robots: Zu meinen Favoriten aus der „älteren“ SF-Kategorie gehört alles von Isaak Asimov. Allerdings wurden seine Geschichten erst in jüngerer Zeit verfilmt. „Der 200 Jahre Mann“ mit Robin Williams halte ich für gelungen. „I, Robot“ mit Will Smith dagegen nicht so sehr.

    Meine drei all time classics sind „Blade Runner“, „Dune“ und „Lautlos im Weltraum“. Aber auch die von dir aufgeführten Titel gefallen mir – vor allem „Dark Star“. 🙂

    Fein dass du ein paar Videos zum Thema SF machen willst. 20.000 Meilen unter dem Meer ist ja mit den Aley Freebies gar nicht mal so abwegig 😉

    Gefällt mir

    • Natascha Randt schreibt:

      Ich bin grad bei der Reise zum Mond, auch von Aley, ist aber gar nicht so einfach zu drehen. 🙂 Bei Lautlos im Weltall finde ich die kleinen Roboter gut und die Musik von Joan Baez.

      Gefällt mir

  2. Wurfi schreibt:

    Meine Top 3 sind:

    Blade Runner (1982)
    2001: Odyssee im Weltraum (1968)
    Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979)

    Dann wären da noch (in alphabetischer Reihenfolge):

    Abyss – Abgrund des Todes (1989)
    Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All (1971)
    Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
    Der Omega-Mann (1971)
    Die Klapperschlange (1981)
    Die Zeitmaschine (1960)
    Jurassic Park (1993)
    Lautlos im Weltraum (1972)
    Matrix (1999)
    Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991)
    Zurück in die Zukunft (1985)
    …Jahr 2022… die überleben wollen (1973)

    Gefällt mir

    • Natascha Randt schreibt:

      Ja, Alien! Hab ich ganz verdrängt, weil der sowas von gruselig ist. Und das Ding aus einer anderen Welt, da finde ich den alten Film besser und irgendwie…unekliger 🙂

      Gefällt mir

  3. buktombloch schreibt:

    Guten Tag.
    Auch ich bin ein alter SF – Freund.

    Filme, die ich als anspruchsvoll ansehe und die ich sehr schätze:

    Der Tag an dem die Erde stillstand (Original)
    Dark Star
    Der 200 Jahre Mann
    Lautlos im Weltraum
    Dune
    2001: Odyssee im Weltraum
    Matrix 1
    Jahr 2022… die überleben wollen
    Und täglich grüßt das Murmeltier
    A Scanner darkly
    Welt am Draht
    Sucker Punch
    #9
    Dark City
    Enemy mine
    Lautlos im Weltraum
    Vernetzt (!!)
    Fahrenheit 451 (!!)
    Truman Show
    Dr. Seltsam
    Logans Run
    Der Mann der vom Himmel fiel (mit David Bowie)
    Die Anhalter – Filme (Serie)
    Franklyn
    WallE

    IMHO nicht so anspruchsvoll, aber auch gern von mir gesehen:

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
    Die Klapperschlange
    Mars Attacks!
    12 Monkeys
    Sky Captain and the world of tomorrow
    Duell der Magier
    Tron (alt und neu)
    I Robot
    Star Wars
    MIB 1 – 3

    … und … einige andere.
    🙂
    MfG
    BukTom

    Gefällt mir

    • Natascha Randt schreibt:

      Welt am Draht, da gabs doch mal sowas ähnliches neulich, Floor 13 oder so? Schöne Liste übrigens, einige Filme kenne ich gar nicht, wie Sky Captain und Logans run.

      Gefällt mir

  4. buktombloch schreibt:

    … ich habe da noch einige Dutzend mehr. Ist schon ein interessantes Gebiet, finde ich.
    „The 13 Floor“
    http://de.wikipedia.org/wiki/The_13th_Floor_%E2%80%93_Bist_du_was_du_denkst%3F
    ist ein Vorläufer von „Matrix“.
    Aber „Welt am Draht“ lag noch früher, war lange nicht mehr zu haben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Welt_am_Draht
    Der Sky Captain ist … schwer zu beschreiben …
    Eine alternative Realität 1939 … wiki schreibt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Captain_and_the_World_of_Tomorrow
    Logans Run ist uralt von 1976 … aber irgendwie hat(te) er was, fand ich.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flucht_ins_23._Jahrhundert

    Was mir auch noch gefällt:
    PI
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pi_(Film)
    Renaissance_Paris 2054
    http://de.wikipedia.org/wiki/Renaissance_(Film)
    = die sind allerdings etwas experimentell.
    Gefälliger dagegen:
    Paradox:
    http://www.moviepilot.de/movies/paradox-die-parallelwelt
    und
    City of Ember
    http://de.wikipedia.org/wiki/City_of_Ember

    MfG
    BukTom

    Gefällt mir

  5. Natascha Randt schreibt:

    PI ist genial und hat mich zu meiner Math-Trilogie inspiriert 🙂 Wobei, für mich ist das ein Thriller, kein SF:) Renaissannce, da habe ich mir vorhin mal den Trailer auf yt angeschaut. Boaaah! Steht jetzt ganz oben auf meiner Liste der Filme die ich gucken muss. Danach der Sky Captain.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.