Und ich wandre aus den Mauern

bis hinaus in’s freie Feld.
Stammt aus einem meiner Lieblingsweihnachtsgedichte, Weihnachten von Eichendorff.
Das andere stammt von Anna Ritter, heißt Vom Christkind und meine Lieblingszeile daraus ist

Ihr Naseweis´, ihr Schelmenpack –
Denkt ihr, er wäre offen der Sack?

Wir durften beide Gedichte in der Schule auswendig lernen und aufsagen und bei Schelmenpack musste ich immer kichern und meine Freundin gleich mit. Das war den Noten zwar nicht gerade zuträglich, aber wenn ich daran denke, kichere ich immer noch:)

Weihnachten. Weihnachten ist mehr als nur der Baum und die Geschenke. Weihnachten ist die Frohe Botschaft. Dabei ist es völlig egal, welcher Religion oder Kultur du angehörst. Die Botschaft, die Weihnachten heißt, ist für alle Menschen, auch jene die so inbrünstig das Schild „Ich hasse Weihnachten“ vorsichhertragen.

Lass alles weg, Tannenbaum, Geschenke, Konsumterror, den ColaClaus, einfach alles und dann bleibt genau das übrig, was Weihnachten ausmacht.

Sich um Familie, Freunde und vielleicht auch um Leute die „keinen Platz in der Herberge fanden“ zu kümmern. Kümmern und Trost spenden.

So, wie für viele die Frohe Botschaft aus Lukas 2 Vers 1-14 trost war und ist. Da einige das vielleicht gar nicht kennen, oder auch vergessen haben:

FROHE WEIHNACHTEN

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Germany, Kultur, Kunst, Video abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.