Geringe Mitnahmeeffekte in der Bambi Bar

Oder aus der Bambi Bar? Wie auch immer, gestern gab es schon wieder BB E-Book Event und zwar mit den Lesungen von Burkhard Tomm-Bub aka BukTom Bloch und Oliver Buslau. Zweimal Krimi, der eine spielt im „JobCenter“, der andere im „Bergischen“.
Lesung Buk

Nachdem Buk stilecht und nach Barschelmanier sein Ehrenwort, ich wiederhole sein EHRENWORT!, gegeben hatte…praktischerweise gleich in der Badwanne unter Umgehung einer Pressekonferenz, ging es dann auch schon los mit dem JobCenter Krimi Geringe Mitnahme-Effekte. Eigentlich geht es um einen vielleicht Mord, den Kommissar Hanneboe aufzuklären hat, aber uneigentlich, und dass ist das Interessante, geht es um einen Blick hinter die Kulissen der JobCenter/Hartz IV Empfänger/Fallmanager. Und das ist sehr aufschlußreich, denn die sogenannten Kunden sind in der Organisation der JobCenter bestenfalls Fälle, Zahlen, Statistiken, die es irgendwie, nach Maßgaben, zu bewältigen gilt.
Was mir an der Geschichte gefällt, ist, dass Buk zeigt, dass auf beiden Seiten des Schreibtischs Menschen sitzen. Hier die Kunden, die ja nun allen Stammtischparolen zum Trotz, nicht das faule Schmarotzerpack sind, als das sie oftmals dargestellt werden. Und auf der anderen Seite die Fallmanager, die mit Fällen/Kunden überhäuft werden und Erfolge in der Vermittlung/Sanktionierung etc. vorweisen müssen, egal wie. Damit auch die Statistiken schön aussehen. Sozusagen. Ein für beide Seiten menschenverachtendes System.
Was die „Geringen“ Mitnahmeeffekte betrifft, so geht es um Vermittlungsgutscheine und wie damit betrogen werden kann/wird. Mehr als interessant.
Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich mit der Materie auseinandersetzen wollen, oder gar müssen.

Nachdem Buk noch ein paar Witze aus dem Anhang zum Besten gab, ging es zum Marienplatz, wo Oliver Buslau und Der Bulle vom Berg auf die geneigte Leserschaft warteten.
Lesung Oliver Buslau

Remigius Rott ist Privatdetektiv im Bergischen. Genauer aus Wuppertal, da wo der Elefant damals aus der Bahn gesprungen ist. Jedenfalls wurde eine Frau, die in der Bambi Bar gearbeitet hat, mit einem Schwert, erdolcht kann man nicht sagen, erschwert passt nicht. Also die Frau wurde umgebracht. Unterhalb von Schloß Burg. Und die Puffmutter, ääähm….also die Chefin der Bambi Bar (eine Frau mit kanaltiefen Falten… Voll gemein oder?) beauftragt Remigius Rott mit der Aufklärung des Falles.
Jede Menge Typen und Lokalkolorit sind auch im neuen Fall des Remigius Rott enthalten, wie dieser Heribert (oder Herbert? Sorry vergessen) Hückes, der mit Aliterationen zu protzen weiss… Heribert Hückes, Remigius Rott, Happy Hippos…
Leider musste ich schon, nach noch nicht einmal, der Hälfte der Lesung fort.

Wieder einmal und auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, ein ebenso spannender wie vergnüglicher Abend beim BB E-Book Event 2014. Gut gelesen von beiden Autoren, schöne Bühnenbilder bzw. passendes Ambiente. Herz, was willst du mehr?

Letztesmal ganz vergessen, Links zu Bildern und Berichten vom gestrigen Abend:

Bei Buk
BukTom Bloch liest Geringe Mitnahme-Effekte
und Oliver Buslau liest in SL Stuttgart live aus „Der Bulle von Berg“
Bei Hydorgol
Die Lesung von BukTom Bloch und Oliver Buslau
Bei Kueperpunk
Der vierte Sonntag beim BB E-Book Event
Dort sind dann auch noch weitere Links zu Bildern von Oli Penell (Ich bekomme bei diesem Facebook immer eine Fehlermeldung statt der Bilder)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Event, Germany, Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Geringe Mitnahmeeffekte in der Bambi Bar

  1. buktombloch schreibt:

    … Dank für die freundlichen Worte, Natascha!
    Nachzutragen evtl.noch, dass sowohl in den „Witzen und Sarkasmen“ als auch im sonstigen Büchlein auch noch andere … nun … Mechanismen … angesprochen werden, außer den Vermittlungsgutscheinen. UND, wichtig: das Buch gibt es kostenlos in der Hörbuchfassung und in den eBook – Versionen.
    Wo und wie, dazu steht hier näheres:
    http://kopfmahlen.blogspot.de/2014/03/horbuch-geringe-mitnahme-effekte.html
    MfG
    BTB

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.