Nachrichten aus dem Großherzogtum Baden, sozusagen

Der Aether. Ist nicht nur grün, er umgibt uns, er durchdringt uns, er hält das Kaiserreich zusammen. Oder auch nicht. Eher nicht, denn…
Dieses Fräulein Rosenherz muß sterben, beschloß er.
Mit diesem Satz beginnt der dritte Teil der Aetherhertzromane, Aethersymphonie, von Anja Bagus.
Und damit begann auch gleich die Lesung. Letzten Samstag beim BB E-Book Event 2014.
Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, wie etwa, Holzkiste in der Hand, dafür aber keine Haare aufm Kopp.
Die für die Lesung passende Kulisse, gebaut von Iseabailkeltori, Spectare Babii und Bastian Barbosa, schwitzte den grünen Aether sozusagen aus allen Poren.
ab lesung1

Auch diesmal wurde szenisch gelesen und Kueper als August von Hohenlohe, dass hatte schon was. Preußisch!
Interessant war dann auch das, was nach der Lesung so zu erfahren war. Larp und Fark und Münster und Gelsenkirchen und noch so allerlei.

Für mich war das die Abschlußlesung des BB E-Book Event. Am Sonntag ging wohl nochmal so richtig die Post ab, aber allein mir fehlte die Zeit.

Alles in allem war das BB E-Book Event 2014 eine Megaveranstaltung. Alle Beteiligten hinter und auf der Bühne haben sich mächtig ins Zeug gelegt und ich glaube, dass es allen auch richtig Spaß gemacht hat.

Mir hat es auch Spaß gemacht. Sehr. Nicht nur das die Lesungen jeweils in der passendem Bühne (ja doch, in) stattfanden, sondern auch die kleinen Nickeligkeiten, die SL so bereit hält. Das macht den besonderen Charme von Live-Lesungen aus und auch die, ich sag mal, Aftershowgespräche waren sehr, nun, interessant. Und lustig 🙂

Allen die es überhaupt erst möglich gemacht haben, Literatur in stilvollem Ambiente in SL zu genießen, sage ich deshalb einfach mal ein dickes, fettes

                                     DANKE!

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Event, Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.