Fuma

Fuma ist ja bekanntlich japanisch und bedeutet etwa soviel wie unsterblich oder dauerhaft oder auch Beständigkeit.

warrior gfwm

warrior_02 gfwm

warrior8

Aber eigentlich geht es darum, wie man mit ein bisschen Gimp auch aus einem eher verunglückten Bild noch etwas herausholen kann.
Wie aus dem hier:
warrior_03a_gfwm
Die linke Hand ist iwie im Outfit verschwunden und alles mögliche. Mit ein wenig zurechtrücken, also eher ausschneiden, Mighty Details von G’MIC, unscharf maskieren und etwas mehr Farbe, ein wenig D-Dayed und schon sieht es etwas besser aus:
warrior_03_gfwm

Fuma ist übrigens auch der Name des Outfits von B@re Rose, Mesh und Materials.

Happy Gimping 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, GIMP, Japan, Kultur, Mesh, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Fuma

  1. joeysl schreibt:

    Yaaay! Ich gimpe, du gimpst er/sie/es gimpt …
    sieht toll aus, das Foto und das Outfit *geistige Notiz: auch mal ein Ninja-Outfit anprobieren*

    Gefällt mir

  2. Karima Hoisan schreibt:

    Sehr schöne Bilder Nat!! Boaaaah!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Fuma | 亗 Second Life Fashion Addict &#...

  4. Pingback: Fuma | Second Life Fashion Addict

Kommentare sind geschlossen.