Nissenhütte – Quonset Hut

Also bei Nissenhütte dachte ich früher immer an Kopfläuse. Urgs. Wahrscheinlich wegen der Mau-Mau. Weil „die aus der Mau-Mau immer Läuse haben“, was sich so die Altvorderen erzählt haben…
Ich weiss ja, Vorurteile und so.
Aber das war die Assoziation bei Nissenhütte.

Dabei wurde die Nissenhütte (Nissen hut) von Peter Norman Nissen, entwickelt. Nissen, ein kanadischer Ingenieur, diente während des ersten Weltkrieges in der britischen Armee. Im Jahr 1916 stellte er, nach einigen Versuchen, eine aus vorgefertigten Teilen zusammenbaubare Unterkunft für Soldaten vor. Zwei wichtige Vorgaben hatte Nissen bei der Konstruktion zu beachten: Das Material für die Unterkunft musste billig und die Einzelteile mussten transportabel sein.
Komplett zerlegt passte die Nissenhütte auf einen Standardwagen der Armee und konnte binnen 4 Stunden von 6 Soldaten aufgebaut werden, ohne das dazu besondere Fertigkeiten vonnöten waren.
Die Nissenhütte war ein Halbzylinder aus Wellblech, etwa 11 m lang und 5 m breit.

qonset hut_003

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Idee von der United States Navy aufgegriffen und die George A. Fuller Company damit beauftragt, eine mobile, zerlegbare Unterkunft für Soldaten zu konstruieren. George A. Fuller, Gründer der gleichnamigen Firma, gilt als „Erfinder“ der modernen Wolkenkratzer.
Da die ersten dieser us-amerikanischen Hütten auf dem Navy Stützpunkt Quonset Point (kurz Quonset), einer kleinen Halbinsel in der Narragansett Bay in Rhode Island, gebaut wurden, blieb der Name haften: Quonset hut.

qonset hut_006

Diese amerikanische Version der Nissenhütte war etwa 15m lang und 6 meter breit, was eine nutzbare Fläche von etwa 67 qm² ergab. Natürlich wurden verschiedene Versionen gebaut, wobei die größte etwa 12m x 30m maß, das sogenannte Warenhausmodell.

Quonset huts wurden überwiegend im pazifischen Kriegsschauplatz als Barracken, Latrinen, Büros, Arzt- und Zahnarztpraxen oder auch als Bäckerei genutzt.
Während des Krieges wurden ungefähr 170.000 Quonset huts produziert.

Da die Streitkräfte den Hüttenüberschuss nach Ende des Krieges quasi an Jeden der des Weges kam, verkaufte, wurde „Quonset hut“ zum geflügelten Wort.
qonset hut_002

Viele der heimgekehrten Veteranen schrieben sich an Universitäten ein. An der Colorado State University etwa, einer öffentlichen Hochschule in Fort Collins, Colorado, stieg der Anteil der eingeschriebenen Veteranen im Studienjahr 1945-46 um 435%. Da es schlichtweg zu wenig Unterkünfte für die Veteranen und ihre Familien gab, wurde kurzerhand aus 200 Quonset huts das sogenannte Veterans Village errichtet.

In Europa wurden Nissenhütten nach dem Krieg in Gefangen- und Internierungslagern, sowie für die Unterkunft von Ausgebombten und Flüchtlingen verwendet.

Die Quonset hut gibt es jetzt auch in SL. Von Leading Edge Aeronautics. Mesh, mod/copy, Materials und so einigen coolen Funktionen. wie dem Wechsel der Texturen, Fenster offen oder geschlossen usw.
Interessanterweise gibt es die Quonset hut auch im Zweierpack, zusammen mit dem russischen Hangar von Adventure Air, den ich hier schon mal vorgetellt habe.

Anschauen kann man sich die Hütte auch und zwar hier: Honah Lee Field

Quonset ist ein Wort der Narragansetsprache und bedeutet soviel wie „schmaler langer Ort“ anderen Quellen zufolge Grenze oder Begrenzung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Kultur, Video, WWII abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nissenhütte – Quonset Hut

  1. Pingback: Mitternachts-Drink | Joeys Café

Kommentare sind geschlossen.