„They fly Hurricanes isn’t it?“

Die Hawker Hurricane ist für mich immer noch eines der schönsten Flugzeuge überhaupt.

Weitesgehend unbekannt, zumindest hierzulande, ist die Queen of the Hurricanes
Elizabeth Muriel Gregory MacGill, genannt Elsie.
Die Kanadierin, geboren im Jahr 1905, arbeitete von 1934 bis 1938 für die Fairchild Aircraft Ltd und wechselte dann als Chefingenieurin im Bereich Luftfahrt zur Canadian Car and Foundry (CC&F).
Dort entwickelte und testete sie nicht nur das Schulflugzeug Maple Leaf II, sondern war später, nachdem die CC&F ausgewählt wurde die Hawker Hurricane in Kanada zu bauen, für die Organisation und Optimierung der Produktionslinien verantwortlich, da die Mitarbeiterzahl während des Krieges von 500 auf 4500 anwuchs.

Zudem entwickelte Elsie MacGill zahlreiche Verbesserungen für die Hurricane, unter anderen eine Enteisungsanlage für die Steuerelemente und ein System für die Montage von Skiern um auf Schnee landen zu können.
Nachdem im Jahr 1943 die Produktion der Hurricane eingestellt wurde, veröffentlichte McGill basierend auf ihren Erfahrungen, die Abhandlung Factors affecting mass production of aeroplanes (etwa:Faktoren die die Massenproduktion von Flugzeugen beeinflussen).
Für ihre Rolle bei der Produktion der Hurricanes bekam sie den Ehrennamen Queen of the Hurricanes. Später erschien ein Comic selben Namens in den USA. Zahlreiche Medienberichte, würde man heute sagen, trugen zu ihrer Bekanntheit bei. Nicht zuletzt, weil sie die erste Frau in einer Spitzenposition der Wirtschaft war und das in den 1940er Jahren.

Elsie MacGill, die kurz vor ihrer Promotion an Kinderlähmung erkrankte, ließ sich von dieser Krankheit nicht unterkriegen und lernte mit Metallstangen an ihren Beinen zu laufen, währenddessen sie Artikel über das Fliegen und Flugzeuge schrieb, um damit die Studien am MIT in Cambridge für ihre Doktorarbeit zu finanzieren.

Während sie in den 1950er Jahren die Biographie ihrer Mutter veröffentlichte, eine der ersten Richterinnen in Kanada und Vorkämpferin für das Frauenwahlrecht, begann Elsie MacGill sich für die Rechte der Frauen in Kanada einzusetzen. Sie trat unter anderen dafür ein, Abtreibung aus dem Strafgesetzbuch ersatzlos zu streichen.

Elsie MacGill, die Queen of the Hurricanes starb 1980, im Alter von 75 Jahren.

„I have received many engineering awards, but I hope I will also be remembered as an advocate for the rights of women and children.“

– Elsie MacGill

Zwei RAF Piloten hatten auch was über die Hurricane zu sagen, um mal auf den Titel des Posts zu kommen:
„Them’s shit planes for remtards on free dinners.
Look look this is me, being them:
Uuh, oh, I’m flying a Hurricane, it’s a shit plane, I’m rubbish and my mum goes chippy in her slippers…that’s me being them.“

– The Armstrong and Miller Show, RAF Pilots

hurri_003

In diesem Sinne 🙂

Blue skies

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Flugzeug, Kultur, Motorflugzeug, WWII abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „They fly Hurricanes isn’t it?“

  1. joeysl schreibt:

    „Yeah, but WHY isn`t we gettin the medals?“

    „… Isn`t it?“

    😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.