Kawasaki Ki-61 – Kawasaki Ki-100

Die Hien, bzw. Tony, ist ja nun auf dem Markt.
ki-61_004

Die Hien, mit ihrem flüssigkeitsgekühlten Motor, dem Kawasaki Ha-40 (Einer Adaption des des Daimler-Benz DB 601), war zunächst eines der besten Jagdflugzeuge der Kaiserlich Japanischen Heeresluftstreitkräfte. Im Verlauf des Krieges, als immer neue Flugzeuge entwickelt wurden und zum Einsatz kamen, machte es sich bemerkbar, dass Geschwindigkeit und Steigrate nicht ausreichten um im Luftkampf bestehen zu können.
Deshalb sollte ein neuer, besser- und stärkerer Motor in der Ki-61 (Jetzt Ki 61 II) verbaut werden. Der ebenfalls flüssiggekühlte Kawasaki Ha-140 Motor.

Aus vielerlei Gründen, u. a. wegen der schlechten Qualität der verbauten Einzelteile und dem viel höheren Gewicht, stellte sich der Motor als ungenügend heraus.
Da die USAAF mittlerweile in der Lage war, mit ihren B-29 Bombern das japanische Heimatland anzugreifen, brauchten die Japaner dringend einen guten Abfangjäger.
Schließlich wurde im Oktober 1944 entschieden, die Flugzeuge mit einem Mitsubishi-Sternmotor auszurüsten. Das stellte die Ingenieure vor so mancherlei Probleme, aber im Februar 1945 startete das neugestaltete Flugzeug, die Ki-100, zu seinem Jungfernflug.

Durch den anderen Motor und der daraus resultierenden Gewichtsersparnis (im Heck der Ki-61 befand sich ein Gegengewicht zum schweren Kawasaki Motor) war die Ki-100 nicht nur um die 330 kg leichter. Das wiederum wirkte sich unmittelbar auf die Manövrierfähigkeit aus, verbesserten die Start- und Landeeigenschaften und insgesamt wurde das Flugzeug wendiger. Die Ki-100 ging nach den Flugvorführungen als Goshikisen (Typ 5 Jäger; Go=5, shiki=Typ, sentoki=Jäger) in Produktion und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges wurde knapp 400 Maschinen produziert.

Die Ki-100 erwies sich den us-amerikanischen P-51 Mustang und P-47 Thunderbolt als gleichwertig und gilt als eines der besten japanischen Jagdflugzeuge.

Der Clou ist aber, dass es in SL für die Ki-61 auch ein Fatpack zu erwerben gibt, in dem neben der Ki-61 auch die Ki-61 II und die Ki-100 enthalten sein werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bild, Flugzeug, Japan, Kultur, Motorflugzeug, WWII abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kawasaki Ki-61 – Kawasaki Ki-100

  1. Pingback: KI-61-II-KAIb Hien | aetherisavidi

Kommentare sind geschlossen.