SF Sommer 2016: Atomstrom in my Wohnhome

Waren das noch Zeiten, als Atomkraftwerke das Nonplusultra der Energiegewinnung waren.

Einerseits gab es Horror SF über mutantierte Mutantenviecher. Mit „Them!“ (1954) hierzulande auch als „Formicula“ bekannt, kam das erste und immer noch noch das ziemlich beste „Bug Movie“ in die Kinos.

Dann gabs noch Atom Anti die Superameise, die eher so positiv mutiert war. Und natürlich Godzilla, die Mutter aller mutierten Monster.

Einerseits die Furcht vor einem Atomkrieg, andererseits eine „strahlende“ Zukunft.
B-52 Bomber und -Frisuren, jede Menge Spiel- und anderes zeugs. Atomic Fire Ball Bonbons, Atom U-Boote für Kinder, Geigerzähler zum spielen, Uranium Rush – ein Spiel für die ganze Familie – und natürlich einen Atomreaktor zum selber bauen, mit Batterie.

Also nicht nur bei den Hoppenstedts hat es zu Weihnachten BUM! gemacht und die Kühe und die Häuser sind umgefallen…
Auf meinem Dachboden habe ich nicht nur den Atomreaktor gefunden, nein auch das Future Technology Magazine

Retro SF Cover

So sieht es dann fertig zusammengebaut aus:
My First Atomic Reactor
My First Atomic Reactor

Der Kühlturm dampft und das Rad dreht sich. Schnell noch etwas Plutonium nachfüllen…
My First Atomic Reactor

Irgendwie hätte ich mir ja denken können, das es so ein Teil in den 1950er Jahren gegeben hat 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Fun, GIMP, Kultur, Kunst, Mesh, Science Fiction abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu SF Sommer 2016: Atomstrom in my Wohnhome

  1. aeonvoom schreibt:

    Früher war mehr Lametta!

    Gefällt mir

  2. joeysl schreibt:

    Hach, erinnert mich an die Yps-Hefte :))

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.