Tante Nat erklärt die Welt: Quickies – I

Gimp ist ja ein tolles Programm und alles, aber einige Sachen sind schon irgendwie nervig, etwa wenn die Werkzeugleiste sich ablöst und über dem Bild rumschwebt. Wie bekomme ich die wieder angedockt?
Oder auch das die Standard Schriftart „Sans“ in der Größe „18“ ist.

Mich jedenfalls nervt sowas.
Hilfe ist unterwegs!
Gimp wäre nicht Gimp wenn man daran nichts ändern könnte.
Und das auch noch recht schnell – Quickie eben 🙂

Vorausschicken muss ich noch, dass ich mit The Gimp in der Version 2.8.3 (und warte darauf, dass es für die aktuelle 2.9.4 endlich einen Installer für Windows gibt) und Parthas Gimp 2.9.3 64bit portable im Einzelfenstermodus arbeite.
Die kleinen Tricks sollten aber eigentlich mit jeder Version funktionieren.

Andockbar – Andock Bar?

Wem ist das nicht auch schon passiert? Ich mache so an einem Bilde herum und statt die Pinseleinstellungen zu ändern, halte ich die Maustaste fest und ziehe den Werkzeugdialog mitten aufs Bild.
Da schwebt der nun und will nicht wieder zurück, egal was ich tue. Maaaaan!
Ich ziehe das Fenster wieder zurück – Nix. Ich suche im Menue Fenster und andockbare Dialoge – Nix. Wat nu?

Simpel, mein lieber Watson, simpel.

Dieses Fenster, bzw. der Dialog, bzw. der ANDOCKBARE Dialog, hat wie jeder andere auch, oben links ein kleines Icon.
Einfach auf dieses Icon klicken, Maustaste gedrückt halten und den Dialog auf „Hier können Dialoge angedockt werden“ ziehen.
Andocken

Die richtige Einstellung

Wer hat schon die „richtige Einstellung“? Und was ist die richtige Einstellung? Politisch und moralisch… ist ja immer nur eine die Richtige. Nämlich meine!
Gimptechnisch gesehen gibt es nicht die richtige oder die beste Einstellung, alles ist wandelbar, man muss sich nur trauen:)

Warum zB im Texteditor die Standardschriftart Sans in der Größe von 18 Punkten ist, entzieht sich mir völlig. Vielleicht gab es damals nur die eine Schrift? Wer weiss das heute schon.

Mir ist die viel zu klein und überhaupt. Aber wie in Dreiteufelsnamen kann ich Gimp sagen, dass ich immer Arial statt Sans und eine Größe von 24 statt 18 haben möchte? Grübel…
Schriftart1
Unter dem Menuepunkt „Bearbeiten“ gibt es den Eintrag „Einstellungen“, vielleicht gibt es da etwas, wo man das ändern kann? Auf den ersten Blick – Nö.
Einstellungen

Auf den zweiten Blick jedoch…
Schriftart2

Nach dem Gimp geladen ist, zunächst mal auf das Icon für Text klicken (Meistens so ein dickes A). Im Dialog darunter die Schriftart und die gewünschte Größe einstellen.
So dann die Einstellungen aufrufen und dort beherzt auf Werkzeugeinstellungen klicken.
Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Man kann „Werkzeugeinstellungen beim Beenden speichern“ anhaken. Nicht so doll, weil, wenn ich zwischendurch mal die Schriftgöße auf 256 Punkte stehen hatte und das nicht wieder geändert habe, ist beim nächsten Start von Gimp automatisch die Schriftgröße 256. Nicht so gut. Alle anderen Einstellungen, zB für Pinsel sind dann auch auf dem letzten Stand vor dem Beenden von Gimp…ups.

Also besser auf „Werkzeugeinstellungen jetzt speichern“ klicken. Da ich ja nur das Textwerkzeug geändert habe, sind alle anderen Einstellungen auf Standard geblieben.

Wenn und falls ich mal alles vermurkst habe, bleibt immer noch der Punkt „Werkzeugeinstellungen jetzt auf Vorgabewerte zurücksetzen“ – Zack! Alles wieder gut.
Man kann natürlich auch alle anderen Werkzeuge so verändern wie man möchte, und dann speichern.

Nach einem Klick auf „Ok“ sind die Eigenschaften des Textwerkzeuges gespeichert und bleiben so.

„It’s not the monsters under your bed
It is the man next door
That makes you fear, makes you cry“

Nightwish – Dead To The World, 2002
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anleitung, Bilder, GIMP, GIMP & Co., How to abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.