Pressemitteilung von Linden Lab

Am 02.02.2017 hat sich Linden Lab, Betreiber unter anderen von Second Life, in einer Pressemitteilung zu Trumps Einwanderungsverfügung geäußert. Politische Statements kommen von Linden Lab so gut wie, weshalb dieser Pressemitteilung eine besondere Bedeutung zu kommt.

„Linden Lab Statement on Trump’s
Executive Order on Immigration
2017-02-02 00:00:00 UTC
We at Linden Lab are extremely disappointed in and adamantly opposed to Trump’s recent executive order on immigration. We reject racism, intolerance, and xenophobia…“

So beginnt das, wie ich finde, äusserst begrüssenswerte Statement.
Die komplette Pressemitteilung findet man auf der Linden Lab Seite:
Linden Lab Statement on Trump’s Executive Order on Immigration

Oder die deutsche Übersetzung drüben bei Maddy:
Echt Virtuell: Linden Lab äußert sich zu Trumps Einwanderungverfügung

Bleibt zu hoffen, dass sich auch weitere Us-Firmen dergestalt äussern, denn Niemand ist eine Insel, schon gar nicht global agierende Firmen und Konzerne.

Schönes Wochenende!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, USA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pressemitteilung von Linden Lab

  1. Karima Hoisan schreibt:

    Good to see them come out strongly!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.