SL Sci-Fi Convention 2017 – Kampfroboter, die dunkle Seite der Nacht

Wie immer gibt es auch auf der 10ten Con einen Hunt. Die Sachen sind kostenlos, nur finden muss man sie halt. Was soll ich sagen, so einige Sachen habe ich schon gefunden und meinem Inventar anvertraut. Etwa das zillionste Laserschwert und eine Follower Drohne.

Und einen Avatar. Eigentlich sind es sogar zwei. In dem Paket von Tempest Inc. befindet sich noch eine ganze Menge mehr, wie etwa mehrere K-9 (der Doktor lässt schön grüßen).

Bevor wir aber zum LAR (Lethal Autonome Roboter) kommen, noch einige Bilder von der Con:

SL Sci-Fi Convention 2017
SL Sci-Fi Convention 2017
SL Sci-Fi Convention 2017

Nu aber mal zu dem Kampfroboter. Ein Roboter ist, im landläufigen Sinn, ein Apparat, der dem Menschen die Arbeit abnehmen soll, oder kann. Vor allem unangenehme und/oder schwere Arbeiten.
So lapidar gesagt.
Der Begriff Roboter, im tschechischen Original robot, von robota, was in etwa Zwangsarbeit bedeutet) stammt von Josef Čapek und wurde von seinem Bruder Karel im 1920 erschienen Drama R.U.R. (Rossum’s Universal Robots) verwendet.

Die in Karel Čapeks auftretenden Roboter sind, nach heutigem Verständnis eher als Androiden zu bezeichnen (siehe VDI-Richtlinie 2860 zur Definition von Roboter) was dem Kern der Geschichte aber keinen Abbruch tut.

Seither sind Roboter nicht mehr wegzudenken. Zunächst „nur“ in der Science Fiction angedacht, sind Roboter heutzutage fast allgegenwärtig. Zwar nicht die menschenähnlichen wie in Assimos Robotergeschichten oder Zylonen oder auch die aus Westworld. Nichtsdestotrotz gibt es eine Wissenschaftliche Disziplin die sich mit der Konstruktion von Robotern beschäftigt heisst Robotik. Dieser Begriff stammt ebenfalls von Isaac Assimov und wurde erstmals in der 1942 erschienen Geschichte „Runaround“ benutzt.
Allerdings war Assimov schon weit voraus, seine Defintion von Robotik ist das Studium der Roboter.

Während vielerlei Roboter in der Science Fiction mit mehr oder weniger Intelligenz ausgestattet sind und darob von Assimov die drei Robotergesetze erfunden wurden, die da lauten:

„Ein Roboter darf kein menschliches Wesen verletzen oder durch Untätigkeit zulassen, dass einem menschlichen
Wesen Schaden zugefügt wird.“
„Ein Roboter muss den ihm von einem Menschen gegebenen Befehlen gehorchen, es sei denn, ein solcher Befehl würde
mit Regel eins kollidieren.“
„Ein Roboter muss seine Existenz beschützen, solange dieser Schutz nicht mit Regel eins oder zwei kollidiert.“

Mittlerweile gibt es soviele unterschiedliche Roboter, dass sie in Kategorien eingeteilt werden müssen. Es gibt mobile, humanoide, Industrie-, Spielzeug-, Service-, Personal- und noch viele weitere Roboterarten.
Eine davon sind die Kampf-, bzw. Militärroboter.
Seit Robocop und Terminator und Kampfstern Galactica dürfte allgemein bekannt sein, was unter einem Kampfroboter zu verstehen ist.

Ein neuer Sheriff ist in der Stadt, der Super-Mech Warrior:
SUPER-MECH WARRIOR AVATAR!

SUPER-MECH WARRIOR AVATAR!

„I suggest a new strategy, R2: let the Wookie win.“ – C3PO

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Event, Freebie, GIMP, Kultur, Mesh, Science Fiction abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.