Video auf Prim

Aus gegebenem Anlass gibt es heute ein SL Tutorial. Wie zum Geier kann ich mir eigentlich ein Video in SL anschauen?

Aus unterschiedlichen Gründen ist es zuweilen nötig oder auch unterhaltsam, ein yt Video in SL anzusehen. Nur, wie bewerkstellige ich das?

Es gab und gibt unterschiedliche Methoden, wie bewegte Bilder nach SL kommen können.
Ich bevorzuge die Machs-dir-selbst-Methode.

Eigentlich ist jedes, wirklich jedes, Prim dazu gegeignet, Videos abzuspielen. Sofern es modifizierbar ist.
Da jedoch ein wenig Übung im Umgang mit Prims und dem Baumenü noch nie geschadet hat, fange ich ganz am Anfang an.

In SL ist immer ein Prim, aka Holzklotz, der Beginn einer großen Freundschaft, oder doch eher der Beginn von Allem.

Weshalb ich zunächst einen ganz normal Klotz mittels Baumenü, ja nu, baue oder rezze. Und den dann auf die Werkbank schleppe, zwecks weiterer Bearbeitung.

Zuerst muss das Prim gedreht werden, was zum Schluß die Arbeit leichter macht und zwar genau um 90 Grad auf der X-Achse.

Weil ich die Videos nicht im Quadrat, sondern im Format 16:9 sehen möchte, muß ich jetzt die Größe des Prims entsprechend ändern.
Ersteinmal auf 1,6 x 0,9 Meter, damit ich eine vernünftige Diagonale bekomme und weil die Leinwand, bzw. der Fernseher natürlich auch flach sein soll, muss auch der Wert unter Z entsprechend geändert werden. Ich habe einen Wert von 10 cm angegeben.

Size matters halt, in Einzelfällen…

Damit das Video auch schön hell ist, wird jetzt die Textur von Holz auf „Blank“, die Farbe auf weiß und die Helligkeit auf Volle Kanne (full bright) gesetzt.
Da wo im Bild die Umrandungen zu sehen sind, jeweils draufklicken und einstellen.

Damit sind die Vorbereitungen auch schon abgeschlossen.
Jetzt geht es ans Eingemachte, aber so richtig.

Denn jetzt muß ich eine Videourl irgendwo eintragen. Zunächst brauche ich mal den Link von yt. Das gestaltet sich noch einfach. Das gewünschte Video im Browser suchen und abspielen.
In der Adressleiste, oder wie das Dings heißt, steht die Adresse, unter der das Video zu finden ist. Diese Adresse: https://uswundsofort“ kopiere ich mir, indem ich in die Leiste klicke und mit STRG+A alles markiere und mit STRG+C das Markierte kopiere.
Normalerweise sieht so eine Adresse in etwa so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=oSoKHPp-rhY

Die Links nicht anklicken, sonst explodiert das Internet…siehste?

Es ist jedoch auch möglich, dass noch etwas mehr daranhängt, etwa Playlists (&list=Blafaselirgendwas)
Das kann man vor dem Kopieren weglöschen, so dass nur das eigentliche Video, bzw. die Video-ID, übrig bleibt.
Wenn ich diesen Link verwende, wird nicht nur das Video angezeigt, sondern die ganze yt Seite. Ganz so, wie man das vom Browser her kennt.

Das will ich aber nicht, ich will Vollbild! So to say.
Dazu muss der Link etwas erweitert werden und zwar mit dem Wörtchen „embed“ (eingebettet).
Nach „.com“ und vor der Video-ID (So nennt man die unverständlichen Zeichen, in unserem Fal: oSoKHPp-rhY)
Das Ganze sieht dann so aus:
https://www.youtube.com/embed/watch?v=oSoKHPp-rhY“ (Zur besseren Verständlichkeit fett hervorgehoben)

Diesen Link werde ich gleich beim Prim benutzen.
Zuerst in den Edit Modus, dann die Fläche auswählen (klar, die, die das Video wiedergeben soll. Man kann auch noch andere lustige Sachen machen, aber nicht jetzt), in dem man Select Face (oder eben „Fläche auswählen“ oder wie das im deutschen Firestorm heisst) anklickt.
Dann die Fläche, bzw. die Seite des Prims anklicken, auf der das Video zu sehen sein soll.

Jetzt kommt’s 🙂

Unter „Full Bright“ ist so ein Button auf dem „Materials“ steht.
Da jetzt draufklicken und „Media“ wählen.

Dann einfach „choose..“ bzw. das Äquivalent in deutscher Sprache, anklicken und Zack! öffnet sich ein neues Fenster.

Videourl

Da oben in dem Feld unsere mühsam erstellte Videourl eingeben, bzw. reinkopieren, ok klicken und…

Tadaaaa!

Es funktioniert, aaaaber
Da sind noch so fette schwarze Balken?
Jau, aber keine Sorge, die machen wir jetzt weg.

Wieder auf das Prim klicken, mit rechter Maustaste und „Edit“ wählen. Dann Fläche auswählen (wie gehabt) und auf die Fläche des Prims klicken, wo gerade das Video abgespielt wird.

Jetzt einfach den Reiter „Texture“ im Baufenster anklicken und unten rechts Verticale Scale auf 0.500 setzen. Damit ist die Wiedergabe zwar 2:1 und nicht 16:9, aber das passt schon, wie man sieht.
Wer möchte kann sich das noch weiter zurechtfriemmeln, aber das wird nicht gar soviel bringen, versprochen:)

Fast fertig. Nur noch einen Rahmen drumherum für Flatscreenfeeling.

Ganz einfach! Unser Wiedergabeprim kopiere ich jetzt in dem ich es mit der rechten Maustaste anklicke, Edit wähle und dann bei gedrückter SHIFT-Taste den blauen Pfeil mit der linken Maustaste nach unten ziehe. Schon haben wir ein identisches Prim.

Das klicken wir nun an, weil das Baumenü noch auf ist gehen wir direkt auf „Fläche wählen“, klicken die vordere Fläche an und wählen da in der Mitte „remove…“. Damit ist die Videourl aus dem Prim gelöscht.

Als Farbe schwarz wählen und das Prim aushöhlen. Unter dem Reiter „Object“, ebenfalls im Baumenü.
Schlauerweise haben wir das Prim am Anfang ja gedreht, so dass die Aushöhlung schon mal korrekt ausgerichtet ist.
Einfach bis auf 95 % aushöhlen und der Rahmen ist fast fertig.

Der muss jetzt nur noch etwas vergrössert werden, damit er das Wiedergabeprim auch schön einrahmt. Ungefähr so, wie auf dem Bild:

Um den Rahmen passgenau um das andere Prim zu legen, ganz einfach das obere Prim anklicken und da wo im Baumenü unter „Object“ die drei Positionsangaben sind, auf das „C“ klicken.
Damit ist die Position des Prims, in Raum und Zeit, in die Zwschenablage kopiert.
Nun den Rahmen wieder anklicken und auf das mittlere „P“ bei Position klicken. Damit sind die Positionsangaben des oberen PRims in das untere kopiert. Klicke ich jetzt in irgendein Feld…Schwupps, schon ist der Rahmen an Ort und Stelle.

Jetzt einmal das Baumenü schliessen. Dann den Rahmen mit rechter Maustaste anklicken, Edit wählen, die SHIFT-Taste festhalten und das Wiedergabeprim anklicken.
Dann einfach auf den Button „Link“ klicken und wir haben einen Bildschirm zum Video gucken, mit Rahmen. Juhuuu!

Unter dem „General“ Reiter, dem ganz vorne im Baumenü, noch einen mehr oder weniger sinnigen Namen eingeben und das war es auch schon.

Wie immer sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann Videos an Hauswänden abspielen oder statt Flatscreen einen Videowürfel machen und auf allen Seiten ein Video laufen lassen. Eine Riesenleinwand 160×90 Meter bauen…Was allerdings doch schon ein wenig übertrieben wäre 🙂

Das was wichtig ist, ist, dass das Wörtchen „embed“ in die Videourl eingebaut wird, damit man nicht die Seite auf dem Prim hat, sondern nur das Video. Soll die Seite auf dem Prim sein, einfach „embed“ weglassen.

Me hat zwei Flatscreens im Labor:
2 Videos

Happy Video Glotzing:)

Musiktipp zum Artikel: The Buggles – Video Killed The Radio Star

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anleitung, Bilder, Deutsch, Video abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Video auf Prim

  1. reini schreibt:

    cool 🙂
    bei dieser gefährlichen Arbeit trug Nat wohl auch Sicherheitsschuhe
    ein Mundschutz wäre noch ganz gut gewesen,in Zeiten wie diesen brauchts das Rundum Paket

    Gefällt 1 Person

  2. joeysl schreibt:

    Yaaay, danke! (Hastdumirallesschonmalerklärt. Habichabervergessen. JetztbinichwiedervollimBilde!)

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.